HEINRICH HEIDERSBERGER: Straßen, Häuser, Formen, Körper!Unveröffentlichte Bilder und Ikonen

Die Eröffnung der Ausstellung von Heinrich Heidersberger findet am Freitag, den 22. Mai 2020, um 19 Uhr statt. Zum ersten Mal virtuell. Zoom-Link siehe Startseite.

Heinrich Heidersberger (1906 – 2006) ist bekannt als Fotograf der Moderne. Seine Street Photography jedoch ist bislang noch unentdeckt. Gezeigt werden farbige Straßenbilder aus den 1960er Jahren, in denen der Mensch im Mittelpunkt steht und die Heidersberger auf seinen Reisen in Spanien, Polen und Dänemark mit einer Mittelformatkamera auf Diafilm aufgenommen hatte.Die Ausstellung zeigt eine Auswahl an unveröffentlichter Street Photography und sowie einige Architekturaufnahmen ebenso wie seine bereits weltweit ausgestellten experimentellen Werkgruppen  »Rhythmogramme« und »Kleid aus Licht«. Für die Werkgruppe »Kleid aus Licht« baute Heidersberger einen großen Kochtopf in einen mobilen Scheinwerfer um. Mit dieser Lichtquelle fotografierte er weibliche Akte, kleidete dabei aber die Körper der Frauen mit Mustern aus Licht und Schatten ein. 1961 bezog Heinrich Heidersberger sein Atelier im Schloss Wolfsburg, wo sich heute das Institut Heidersberger befindet. Es wurde 2002 von Sohn Benjamin Heidersberger und Bernd Rodrian, dem Leiter des Instituts Heidersberger, mit Unterstützung der Stadt Wolfsburg gegründet. Seine Aufgabe ist das Lebenswerk Heinrich Heidersbergers zu sichern und seine Werke und selbst gebauten Fototechniken einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.   

Die Ausstellung läuft bis zum 19. September 2020. Sie ist geöffnet am Dienstag von 17 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung unter mail@unoartspace.com.Bringen Sie bitte eine eigene Maske mit oder kaufen Sie in der Galerie eine stylische Maske mit einem »Rythmogramm« von Heinrich Heidersberger. Wir halten uns an die Corona-Sicherheitsvorschriften.Die Sommerpause wird hier noch bekannt gegeben.

© Heinrich Heidersberger / UNO ART SPACE

Herzlichen Dank an Prolab in Stuttgart, die Fotopioniere in Berlin und die Stadt Wolfsburg.

                                                                                                                    

JURY AND FESTIVAL INVITATIONS

 

Im Januar 2020 bin ich als Jurorin für den Fotopreis der Ilwoo Stiftung in Seoul eingeladen und im Februar für den Nannen Preis Kategorie Fotografie. Auch die Einladung als Foto-Expertin zum Fotofest Houston im März ist ein schöner Ausblick für 2020. Und als Jurymitglied für den Stiftungspreis Fotokunst der Alison und Peter Klein Stiftung fungieren zu dürfen, ist mir ebenfalls eine besondere Freude.

I am very happy to be member of this Jury for the 11th Ilwoo Photographs Awards in Seoul. Jury from left to right in photo: Nathalie Boseul Shin, Curator, Total Museum, Seoul, Prof. Pyungjong Park, CAU University, Seoul, Ute Noll, Du Magazine and UNO ART SPACE, David Drake, Director and Curator, ffotogallery, Cardiff, Sangwoo Park, Seoul.

Zum Jahresbeginn ein kurzer Rückblick: Herausragende Ereignisse 2019 waren für mich außer den Ausstellungen und Veranstaltungen in der Galerie die Einladungen als Foto-Expertin zum Format Fotofestival Derby, als Jurorin für den Unicef-Foto des Jahres, als Jurorin für die Darmstädter Tage der Fotografie (DTDF) im April 2020 sowie als Jurorin für die Abschlussarbeiten des Fachbereichs Design der FH Konstanz.

HEINRICH HEIDERSBERGER

In Zusammenarbeit mit Bernd Rodrian und Benjamin Heidersberger (im Bild) vom Institut Heidersberger findet 2020 im UNO ART SPACE eine Ausstellung statt mit Rythmogrammen und Fotos von Heinrich Heiderberger. Im Bild: Benjamin Heidersberger mit dem SWF Sendelogo von 1956 - 1968 von Heinrich Heidersberger.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen des COVID-19-Virus sind wir leider gezwungen die Galerieöffnungszeiten und abzusagen. Sobald sich die Situation beruhigt hat, werde ich Sie umgehend informieren und freue mich bereits jetzt auf Ihren Besuch.